Aktuelles

Ein Hoch auf die Genossenschaft

4.12.2016

Die Genossenschaft bekam das allerhöchste Gütesiegel: Sie wurde als erster deutscher Beitrag ins immaterielle Kulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Lesen Sie mehr im unten zu findenden Artikel:

Bewohner feiern mit Nachbarn den 5. Villa-Emma-Geburtstag

30.9.2016

Es ist kaum zu glauben: es sind schon 5 Jahre vergangen, seit die ersten Bewohner eingezogen sind. Seitdem hat sich die Villa Emma prächtig entwickelt. Grund genug, dies kräftig mit vielen Unterstützern und Nachbarn zu feiern. Dafür stellte Tina von der Amaryllis eG ihr wunderbares Tippi-Zelt zur Verfügung und das Spiel-Mobil der Stadt Bonn war wieder einmal eine große Attraktion für die Kinder. Bei herbstlichem Sonnenschein gab es zunächst Kaffee und nachbarschaftlich selbst-gebackenen Kuchen in großer Auswahl.

Peter Hübner, der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Villa Emma eG begrüßte die Mitglieder und Gäste. Er führte aus, dass ohne die vielfältige und umfangreiche nachbarschaftliche Unterstützung die Villa Emma nicht funktionieren würde und bedankte sich dafür im Namen der Bewohner des Hauses für diesen Einsatz. Wie groß die Nachfrage nach dieser Form des Wohnens für Menschen mit (und ohne) Unterstützungsbedarf ist, zeigt sich bei notwendig werdender Nachbesetzung von freien Wohnungen. "Wir hätten problemlos die doppelte oder dreifache Anzahl von Wohnungen vergeben können", doch dies stieß an die "Kapazitäts-grenzen der Initiatoren und Unterstützer, die die Villa Emma mit großem ehrenamtlichen Engagement errichteten und bis heute betreiben". Dieses zivilgesellschaftlich getragene Konzept der Villa Emma wird mittlerweile weit über die Grenzen der Stadt Bonn hinaus gewürdigt.

Als kleine Überraschung präsentierten Silke Gross (Vorstandsmitglied der Villa Emma eG) und Charlotte Schaeder (Bewohnerin des Schwesterprojekts Amaryllis eG) ein wunderschön gestaltetes Fotobuch, das die Geschichte der Villa Emma von Anfang an bis heute anschaulich darstellt.

Nach einem kleinen klassichen Flötenkonzert im Gemeinschaftsraum der Villa Emma wurde der letzte Teil der Geburtstagsfeier geprägt vom Auftritt der Nachbarschaftsband "Die Nejbörs", die sich bei Amaryllis vor ebenfalls (fast) 5 Jahren gegründet hatte.

Die Villa Emma zeigte sich bei diesem schönen Geburtstagsfest als ein Haus, das auf großes Interesse der Nachbarn stößt und von diesen auf vielfältige Art und Weise mitgetragen wird. Von den im Sparschwein gelandeten Spenden werden demnächst neue Stühle für den Gemeinschaftsraum und damit vor allem für den (werk-)täglich angebotenen Mittagstisch für Bewohner und Nachbarn angeschafft.

Der Generalanzeiger, Bonn, berichtete am 7.10.2016 über die Geburtstagsfeier der Villa Emma >>>mehr

Villa Emma zum 5. Geburtstag Fotos: Villa Emma eG

Praxiswerkstatt: Innovative Wohnformen für ältere Menschen mit Unterstützungsbedarf

11.3.2016

Wie kann ich möglichst lange selbstbestimmt zu Hause in „meinem gemeinschaftlichen Wohnprojekt“ wohnen, auch bei Unterstützungs – und Hilfebedarf?

Das waren u.a. die Fragen, die während eines ganztägigen Praxisworkshops der Amaryllis eG (in Kooperation mit der Landesstelle für innovative Wohnformen, Köln) am 11.3.2016 beantwortet wurden.

Derartige Fragen beschäftigen zunehmend auch Wohnprojekt-Initiativen und  Bewohnerinnen und Bewohner bestehender Wohnprojekte sowie Akteure der Quartiersarbeit. Möglichkeiten und Umsetzungsformen innovativer Wohnformen im Alter sowie die „selbstverantwortete Wohngemeinschaft mit Betreuungsleistungen“ wurden am Beispiel der Amaryllis eG vorgestellt. Dabei wurden auch Konzepte, rechtliche Rahmenbedingungen, Aufbau und Organisation solcher selbstverantworteten ambulanten Wohngemeinschaften mit Betreuungsleistungen in den Blick genommen.

Lesen Sie den Bericht, der dazu am 14.3.2016 in der Presse (Generalanzeiger, Bonn) erschien (zur Vergrößerung bitte ancklicken):

Unterstützertreffen 2015

Unterstützer*innen der Villa Emma eG 2015 (Fotos: Charlotte Schaeder)
Bewohner*innen der Villa Emma im August 2015

Die Bewohner der Villa Emma hatten zum 20. August zum diesjährigen Unterstützer*innen-Treffen eingeladen. Die Resonanz war hevorragend - mehr als 40 Personen aus Bonn und Umgebung hatten sich angemeldet. Christian Schulte-Lohmöller, Bewohner und Mitglied des Aufsichtsrats der Villa Emma eG, hatte die organisatorische Federführung übernommen. Er hieß die Besucher*innen willkommen, stellte die unterschiedlichen Unterstützergruppen vor und bedankte sich im Namen der Genossenschaft für diesen wichtigen und unverzichtbaren Teil im Leben der Menschen, die in der Villa Emma wohnen. Zum Dank erhielt jede*r der Unterstützer*innen eine personalisierte Karte mit einem aktuellen Gruppenbild der Bewohner*innen.

Anschließend wurde bei herrlichem Wetter viel miteinander geredet, gegrillt und die Köstlichkeiten des Buffets genossen. Ein rundherum ein gelungenes Treffen.

Eröffnungsfest für die Nachbarschaftswerkstatt und das Atelier am 18. April 2015

Ein Zeichen guter Nachbarschaft

Bei wunderschönem Wetter lud die Villa Emma eG am Samstag, den 18. April 2015 von 14:00 bis 17:00 Uhr die Nachbarschaft für ein vielfältiges Angebot ein:

  • auf dem Anger vor dem Haupteingang boten Armin Warda und Gerd Hönscheid-Gross Unterstützung bei der Pflege, Wartung und Reparatur von Fahrrädern an. Die Nachfrage war so groß und kontinuierlich, dass die beiden bis zum späten Nachmittag alle Hände voll zu tun hatten.
  • in der Holzwerkstatt konnten Nachbarn mit ihren Kindern unter der fachkundigen Leitung von Achim Niestroj und Richard Heckner werkeln und basteln
  • das Atelier wurde besonders von Kindern angenommen, die von Daniel Hörnemann und Gisa Essenburg betreut wurden
  • und schließlich gab es auf dem Anger reichlich Kaffee und Kuchen (mitgebracht von den Nachbarn) und damit viel Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlern, Austausch und planen weiterer Angebote in dern Zukunft.

Wir freuen uns über die große Resonanz und bedanken uns bei allen, die zu diesem Zeichen guter Nachbarschaft beigetragen haben.

>>> Artikel GERNALANZEIGER vom 20.4.2015

Café Emma - Nachbarn backen für Nachbarn
Armin unterstützt kräftig beim Fahrrad-Fit
Die Kreativwerkstatt mit Gisa und Daniel
Villa Emma bietet Platz für viele und Vieles
und nebenan im Gemeinschaftsgarten ist auch viel los

Bonn-Marathon mit Hendrik, Karin, Gerd und Fans der Villa Emma

19.4.2015

Die Sportbegeisterten von Villa Emma  - Karin und ihr Sohn Hendrik - waren auch in diesem Jahr wieder beim größten Sportereignis der Stadt Bonn, dem von der Deutschen Post ausgerichteten (Halb-)Marathon,  dabei. In diesem Jahr raffte sich auch Gerd Hönscheid-Gross erstmalig auf und lief mit - sehr zur Freude der Bewohner und Unterstützer von Villa Emma - Richard, Christian, Rudi und Franz - die kräftig anfeuerten.

Hier einige Impressionen:

Hendrik Große, Halbmarathon Bonn 2015, Fotos: Richard Heckner
Karin Große, Halbmarathon Bonn 2015
Gerd Hönscheid-Gross, Halbmarathon Bonn 2015